Wellengelenke

  • Wellengelenk Edelstah
  • Wellengelenk Bronze

Bei SINDERMANN Wellengelenken erfolgt die Kraftübertragung von der einen Gelenkhälfte auf die andere über ein geschmiedetes Gelenkkreuz (Koppelglied). Die geometrisch genaue Form dieses Gelenkkreuzes verringert die Reibung. Sie gewährleistet einen ruhigen und präzisen Lauf, sie wirkt sich günstig auf die Lebensdauer und den Wirkungsgrad des SINDERMANN Wellengelenkes aus.

Der sehr große Hebelarm, der sich für jeden Gelenkzapfen ergibt, ermöglicht es, größere Kräfte (Drehmomente) zu übertragen und dennoch das Verdrehspiel normgerecht gering zu halten. Da beim Umlauf der Gelenke die Lagerzapfen in ihren Aufnahmen nur Schwenkbewegungen ausführen, können hier hohe Flächenverpressungen auftreten. Deshalb erfordert die Lagerung und Schmierung dieser Zapfen (Doppel-Wellengelenke haben 2 Gelenkkreuze, also 8 Zapfen) besondere Aufmerksamkeit. Optimale Möglichkeiten sind mit der Aufnahme der Zapfen in Nadellagern oder in Bronze-Gleitlagern gegeben. Dank der dünnwandigen Ausführung dieser Lager-Elemente konnten kleine Bohrungs-Durchmesser in den Gelenkgabeln und verhältnismäßig große Lagerzapfen-Durchmesser gewählt werden.

Die hohe Übertragungsleistung der SINDERMANN Wellengelenke ist dadurch gesichert.

Wir sind Partner von Hans Bühler & Co. (Büco)

 

Nadellagerung

SINDERMANN Einfach- und Doppelwellengelenke der Bauart „W“ (Wälzlager) haben in Nadelbuchsen aufgenommene Lagerzapfen. Diese Buchsen erhalten bereits bei der Montage eine Fettfüllung, die für die gesamte Lebensdauer der Gelenke ausreicht.

SINDERMANN Wellengelenke mit Nadellagerung eignen sich besonders für hohe Übertragungsleistungen bei höheren Drehzahlen. Sie sind in jeder Hinsicht wartungsfrei und können deshalb auch gerade an schwer zugänglichen Maschinenteilen gefahrlos eingesetzt werden.

Durch die extrem raumsparende Bauweise der Nadelbuchsen ist es möglich, bei diesen Gelenken alle
in der Norm vorgeschriebenen Maße einzuhalten. Im Bedarfsfall lassen sich alle herkömmlichen Norm-Gelenke durch die SINDERMANN Wellengelenke ersetzen.

Gleitlagerung

Diese SINDERMANN Einfach- und Doppelwellengelenke der Bauart „G“ (Gleitlager) können auch starken, stoßartigen Belastungen ausgesetzt werden. Die Lagerzapfen der SINDERMANN Wellengelenke sind in hoch belastbaren Buchsen einer Spezialbronze mit besonders guten Notlaufeigenschaften aufgenommen. Zusätzlich zu dieser günstigen Gleitpaarung wurden Art und System der Schmierung erheblich verbessert. In jedem der vier Lagerzapfen eines SINDERMANN Wellengelenks ist eine eigene Fett-Vorratskammer eingearbeitet, aus der die Lagerstellen ausreichend versorgt werden.

Gegen eine Verschmutzung von außen sind die Lager mit Dichtringen verschlossen. Bei normalen Schmier-Intervallen sind die SINDERMANN Wellengelenke wartungsarm.
Sie haben geringen Verschleiß, besonders gute Notlaufeigenschaften und eine lange Lebensdauer.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen